LEMBECK TEENY

Hallo liebe Kinder, Eltern und Besucher!

Wir haben uns was neues einfallen lassen!

 

In den letzten Jahren kam uns mehrfach zu Ohren, dass auch die ältern Kinder noch "EINMAL" mit nach Lembeck fahren möchten.

 

Ab dem Sommer 2015 ist es möglich.

 

Unser Ferienwerk bietet dann auch für die Kinder von 11 - 14 Jahren Lembeck als Ferienziel an. Natürlich mit einem etwas anderem Programm.

 

Weitere Informationen findet ihr auf dieser Homepage und in den nächsten Wochen in der Zeitung.

Vorort



Lembeck ist eine kleine Ortschaft, die ganz in der Nähe von Haltern liegt. Die Midlicher Mühle befindet sich etwas außerhalb an einem kleinen Bach. An warmen Sommertagen bietet dieser eine sehr gute Möglichkeit, sich ein wenig abzukühlen. Das riesige Waldgebiet des Naturparks Hohemark beginnt direkt an der Mühle und lädt zu ausgiebigen Spaziergängen und Erkundungen ein.

Die Midlicher Mühle selbst gehört dem Grafen von Lembeck und wurde ver- pachtet, um sie als Jugendhaus zu nutzen. In der Mühle gibt es zwei Schlafräume, die je 20 Teilnehmern einen Platz zum Schlafen bieten. Ferner ist ein großer Aufenthaltsraum mit einer Kaminecke, ein Speisesaal und eine Küche vorhanden. Selbstverständlich gibt es auch Sanitäranlagen für Jungen und Mädchen.

 

Die Kirchengemeinde St. Vitus & St. Jakobus, Südlohn, fährt seit über 30 Jahren mit Ihrem Kinderferienlager in die Mühle.

 

zurück

TEAM

Leitung

Helena und Lisa Gajewiak

 

Betreuer

noch nicht

endgültig

bekannt

 

Kochfrauen

Hildegard Schulze-Armeling

Maria Esseling

 



 

 

 

 

zurück

Aktivitäten

 

Lembeck-Teeny:

 

Hier nur einige Aktivitäten, die während der Lagerzeit angeboten werden:

 

- Movie Park

- Kletterwald

- Stausee Haltern

- etc.

 

Der Teilnehmerbeitrag beläuft sich auf ca. 269 Euro p.P.

 

Nähe Informationen erhalten Sie auch bei unseren Ansprechpartnern.

 

zurück

Adresse

 

 

 

Midlicher Mühle

"Name des Kindes"

Midlicher Bach 4

46286 Dorsten Lembeck

 

 

 

 

Ein kleiner Tipp von erfahrenen Betreuern: Ihr Kind erwartet Post von Ihnen. Es ist klar, dass Sie nicht die Zeit haben, jeden Tag einen Brief zu schreiben. Aber falls Sie selbst im Ferienlager waren, erinnern Sie sich mal an Ihre eigene Kindheit. Haben Sie nicht gerne Post bekommen? Und genauso geht es Ihrem Sprössling! (Bisher hat uns jedenfalls noch kein Kind gesagt, es hätte zu viele Briefe erhalten)

 

zurück